Wohnen

Seniorinnen und Senioren dabei zu unterstützen, so lange wie möglich im eigenen häuslichen Umfeld leben zu können, ist eines der Kernziele von L-i-A. Um dieses Ziel zu verwirklichen, bieten wir nicht nur ein umfangreiches und ganzheitliches Informations- und Beratungsangebot an, sondern orientieren uns vielmehr sehr stark auch an den Erfordernissen der Zukunft.

So arbeiten wir – im Auftrag des Fachbereichs Soziales der Stadt Bocholt – u.a. intensiv daran, eine seniorengerechte Infrastruktur aufzubauen. Das beinhaltet neben vielem anderen, die Bocholter Quartiere bedarfsgerecht zu entwickeln und vor allem auch älteren Menschen ein selbstbestimmtes Leben im Stadtteil zu ermöglichen und die dafür erforderlichen Versorgungs- und Wohnberatungsangebote zu schaffen.

Betreutes Wohnen in der Wohnanlage "Senioren wohnen!"

Betreiber der Wohnanlage ist die EWIBO GmbH, mit der L-i-A eine langjährige enge und sehr fruchtbare Zusammenarbeit als Kooperationspartner pflegt. L-i-A steht den Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohnanlage mit einem vielseitigen Hilfe-, Betreuungs-, Beratungs- und Dienstleistungsangebot zur Seite, ist erster Ansprechpartner für Vermietungs- und Mieterangelegenheiten und sorgt darüber hinaus für ein umfangreiches soziales und kulturelles Angebot.

Die Wohnanlage „Senioren wohnen!“ kann auch Ihr neues Zuhause werden!

Naturgemäß wird in der hohen Wohnkomfort bietenden Wohnanlage immer mal wieder eine Wohnung frei. Das bedeutet, dass die Wohnanlage „Senioren wohnen!“ auch Ihr neues Zuhause werden kann.

Wenn Sie das klassische betreute Wohnen oder einfach nur eine Wohnung suchen mit der Option, im Bedarfsfall neben dem Grundservice auch Wahlservice in Anspruch nehmen zu können, sind Sie bei uns genau richtig aufgehoben.

Die Wohnanlage „Senioren Wohnen!“ bietet Ihnen die Möglichkeit, in ansprechendem Ambiente als Einzelperson oder auch zusammen mit Ihrem Partner in Gemeinschaft mit anderen Senioren Ihren Lebensabend zu verbringen. In der Wohnanlage finden Sie nicht nur die benötigte Ruhe, sondern auch Abwechslung, Unterhaltung und Gesellschaft, wenn Ihnen danach ist.

Sie haben Interesse, Mieter der Wohnanlage „Senioren wohnen!“ zu werden? Wenn Sie im Besitz eines Wohnberechtigungsscheins sind oder die Voraussetzungen für die Beantragung eines solchen mitbringen, sollten Sie sich unbedingt bei uns melden. Wir werden Sie gerne mit auf unsere Interessentenliste nehmen und – wer weiß – uns vielleicht schon bald bei Ihnen melden, um Ihnen Ihre neue Wohnung zu präsentieren.

Der Mietpreis

Der Mietpreis betrug mit Stichtag 01.01.2007 4,15 € pro m². Er erhöht sich gemäß Wertsicherungsklausel jährlich zum 01.01. um je 0,06 € je m², und zwar bis zum 01.01.2027. Ab 2028 richtet sich die Mietzinserhöhung nach dem vom Statistischen Bundesamt festgelegten Preisindex der Lebenshaltungskosten aller privaten Haushalte mit mittlerem Einkommen Stand 1995 = 100 Punkte.

Die Wohnungen

Die Wohnungsgrößen in der Wohnanlage „Senioren wohnen!“ variieren von 38 bis 67 m².

Im Haus I der Wohnanlage (Werther Straße 147) befinden sich 9 Wohnungen für 15 Personen auf 3 Etagen (pro Etage 2 Wohnungen für 2 Personen und 1 Singlewohnung).

Das Haus II zählt 4 Etagen mit insgesamt 17 Wohnungen für 31 Personen (14 Wohnungen für 2 Personen, 3 Singlewohnungen). Das Besondere am Haus II sind 2 Gemeinschaftstrakte mit einer Fläche von insgesamt je 400 m². Die darin enthaltenen Gemeinschaftsflächen weisen jeweils eine Größe von ca. 144 m² auf und dienen als sozialer und gesellschaftlicher Mittelpunkt, als Ort der Begegnung und gemeinsamer Aktivitäten. Hier finden Kontaktpflege, Gedankenaustausch, Miteinander statt und erhalten Menschen Gelegenheit, Abwechslung in den Alltag zu bringen, selbst aktiv zu werden, mitzuwirken und mitzugestalten. Oder aber einfach nur dabei zu sein, es sich gut gehen zu lassen.

Die Wohnanlage „Senioren wohnen!“ befindet sich auf der Werther Straße 147 (Haus I) bis 149 (Haus II) und liegt damit im nördlichen Bereich des Stadtteils Feldmark. Der Stadtteil Feldmark bietet eine gute Lebens- und Wohnqualität und verfügt des Weiteren über eine moderne Infrastruktur.