Alltagsbegleiter/innen für Menschen mit Demenz

Am 26. Oktober 2019 startete erstmals eine Basisqualifizierung für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz, die sich aber auch an Personen richtet, die sich als Alltagsbegleiter/innen engagieren möchten.

Seither finden regelmäßig Baisqualifizierungen statt, die sich in der Regel aus sieben Abendveranstaltungen (mittwochs 17.45 bis 21.00 Uhr) und zwei Halbtagesveranstaltungen (samstags 09.00 – 14.00 Uhr) zusammensetzen.

In  2020 zu folgenden Terminen:

01. Februar bis 25. März 2020
22. August bis 07. Oktober 2020

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren u.a., wie man mit demenziell veränderten Menschen situationsgerecht umgehen kann, welche Bedürfnisse sie haben und wie man darauf richtig reagiert. Darüber hinaus wird viel interessantes Basis- und Hintergrundwissen vermittelt.  Zum Beispiel, welche Formen und Ursachen von demenziellen Erkrankungen es gibt, wie diese verlaufen und welche Auswirkungen eine Demenz auf den Erkrankten und das familiäre Umfeld hat. Darüber hinaus werden Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt, anhand von praktischen Übungen Handlungssicherheit vermittelt, über die Leistungen der Pflegeversicherungen oder Betreuungsmöglichkeiten aufgeklärt und vieles andere mehr.

Die Kursgebühr liegt bei 50 Euro pro Person. Bei regelmäßiger Teilnahme wird am Kursende ein Zertifikat nach § 45 SGB XI ausgestellt.

Bei dem Kurs handelt es sich um ein Kooperationsangebot vom Netzwerk Demenz, Caritasverband und von L-i-A. Die einzelnen Veranstaltungen finden in unterschiedlichen Einrichtungen des Netzwerks statt. Die Örtlichkeiten werden zu Beginn der Qualifizierung bekanntgegeben.

Anmeldungen sind erforderlich bei Ellen Edelmann. Kontaktdaten siehe rechts „Ihre Ansprechpartnerin“.