Jung und Alt in Bewegung

Wer sich bewegt, fördert seine Gesundheit. Sich in Gemeinschaft anderer zu bewegen, verbindet und macht außerdem wesentlich mehr Spaß, als es alleine zu tun.

Das Seniorenbüro der Stadt Bocholt, das AWO-Familienzentrum und L-i-A möchten mit einem neuen Angebot im Quartier Feldmark/Bocholt-West Kindergartenkinder, Großeltern und  Senioren unter dem Motto „Bewegung verbindet“ dazu anregen, sich wöchentlich eine Stunde lang gemeinsam körperlich zu betätigen. Auf dem Programm stehen leichte Bewegungsübungen und Bewegungsspiele. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, werden die Bewegungsclowns der Altentheatergruppe „Die Spätzünder“ zwischendurch immer mal wieder für lustige Einlagen sorgen.

Die Veranstaltung findet wöchentlich montags von 15 – 16 Uhr im Bewegungszentrum des AWO-Familienzentrums, Holunderweg 54, 46395 Bocholt, statt. Los geht es am 06.11.2017. Natürlich sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht sich selbst überlassen, sondern werden professionell begleitet. Ursula Löken, Körpertherapeutin und Übungsleiterin für Prävention/Rehabilitation und Entspannungstechniken, wird dafür Sorge tragen, dass die Übungen – auch bei altersbedingten oder körperlichen Einschränkungen – für alle durchführbar sind und einen nachhaltigen positiven Effekt auf die Gesundheit haben.

Anmeldungen sind erforderlich bei Iris Tiebing unter Telefonnummer 02871 274620, E-Mail I.tiebing@awo-msl-re.de.